blog image

Mindestens 50% des Trainingserfolges ist auf das Ernährungsverhalten zurückzuführen

Du bist was du isst !

Diesen Satz kennt jeder, aber er sagt die Wahrheit. Doch welcher Theorie bzw. welchem Mythos soll man denn mittlerweile noch Glauben schenken? Orientiert man sich an den Experten der letzten 10 Jahre und fasst deren verschiedene Auffassungen und Ansätze zum Thema Ernährung zusammen könnte ich wohl an dieser Stelle mehrere Kataloge mit gut gemeinten Ratschlägen, Diäten und Analysemethoden füllen. Mein Ansatz in der Vermittlung einer sinnvollen und zeitgemäßen Ernährungsstrategie ist jedoch viel unwissenschaftlicher, pragmatischer und vor allem ERFOLGREICHER. Jahrtausende lang hat unser Körper die Gelegenheit genutzt sich den Umweltbedingungen und natürlichen Ressourcen von der Steinzeit bis vor einigen hundert Jahren anzupassen. Dass im Sinne Charles Darwins sich nunmal das durchsetzt was evolutionär „am meisten Sinn“ macht wissen wir spätestens seit dem Biologie Unterricht der siebten Klasse. 

Auf was wurde denn nun der Organismus vergangener Jahrtausende programmiert? Fleisch, Gemüse,Früchte (Beeren), Samen, Nüsse und Wurzelgewächse. Das was vorhanden war! Klingt logisch, oder? Ein Problem entsteht allerdings wenn wir glauben man könne dieses Programm innerhalb einiger Jahre von der Festplatte werfen und ein angepasstes, zeitgemässes wieder draufspielen. Wenn man sich vorstellt wie lange es dauerte dieses perfekt funktionierende System zu entwickeln liegt die Antwort nah warum unser Organismus es in den letzten Jahrzehnten nicht geschafft hat sich an die Energiedichte und die damit zusammenhängende kohlehydratreiche Ernährungsform zu gewöhnen. Eine Steinzeit ähnliche, auch „Paleo“ genannte Ernährungsweise ist der sinnvollste Schritt in eine angepasste Ernährungsstrategie. Wie, was, wann und wo erfahren Sie selbst verständlich in unseren Beratungs- und/oder Trainingseinheiten. ( Auch für Vegetarier geeignet ) !!!!

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.Albert Einstein
blog image

Meine Philosophie

Man kann alles schaffen wenn man es nur wirklich will

Betrachtet man die Tatsache, dass sowohl ausgeklügelte Ernährungs-Konzepte als auch vermeintlich neueste Trainingskonzepte das Ziel haben, mit minimalem Einsatz maximalen Erfolg zu erzielen, so stellt man fest, dass diese Ansätze grundsätzlich der menschlichen Natur widersprechen. Wer seinen Körper dauerhaft gesund und in Form halten möchte braucht eine clevere Strategie. Eine Strategie, die in gewissem Maße zu einer Lebenseinstellung wird. Kurzfristige, impulsgesteuerte Handlungen führen nicht zum geplanten Ziel oder haben schon nach kurzer Zeit einen JoJo Effekt zur Folge. Wir jagen den aktuellsten Diäten und den neuesten Trainingsmethoden hinterher, wissen aber am Ende des Tages trotzdem nicht wie unser Körper funktioniert. 

Unsere Vorfahren haben sich jahrtausendelang Mühe gegeben, unseren Körper so zu konditionieren wie er bis heute funktioniert. Wir haben es in den letzten Jahrhunderten nicht geschafft und werden es auch in den nächsten nicht schaffen, unserem Körper ein anderes Programm aufzuspielen. Zurück in die Steinzeit wäre eine sinnvolle Überschrift wenn man das optimale Bewegungs- und Ernährungs-Profil des modernen Menschen beschreiben sollte. Vielseitige, ganzheitliche und funktionelle Bewegungsformen und eine an Steinzeit-Verhältnisse angepasste Ernährung!

I HATED EVERY MINUTE OF TRAINING, BUT I SAID, „DON’T QUIT. SUFFER NOW AND LIVE THE REST OF YOUR LIFE AS A CHAMPION.“Muhammad Ali
blog image

HÖRE NIE AUF, DEIN BESTES ZU GEBEN!

Tu was Du kannst, mit dem was Du hast, dort wo Du bist!

Ein effektives Workout trainiert stets die 3 verschiedenen sportmotorischen Fähigkeiten Kraft-, Ausdauer ,- und Kraftausdauer. Der individuelle Mix in Abhängigkeit der Zielausrichtung ist der Schlüssel zum Erfolg. Andere sportmotorische Fähigkeiten wie Beweglichkeit, Mobilität und Koordination sollten sinnvoll und zweckgemäß in die Trainingseinheiten integriert werden. Ohne eine systematische Aktivierung der Muskelzellen durch effektives Kraft- und Kraftausdauertraining besteht keine Möglichkeit die „Verbrennungsöfen des Körpers“ auf das nächsthöhere Niveau zu bringen und somit den Fettstoffwechsel aus dem Dauerschlaf zu holen. Da Fett im Muskel verbrennt ist ein Muskeltraining unverzichtbar. Je größer die Muskelqualität umso mehr Fett kann verbrannt werden. 

Sätze wie : „Oh Gott, dann habe ich ja bald dickere Oberarme als mein Mann“, oder „Wie soll ich denn da noch in mein Hemd passen ?“ sind nicht mehr zeitgemäß. Denn: Muskelqualität nicht gleich Muskelquantität. Ein leistungsoptimierter Muskel muss nicht gleichzeitig sein Gesamtvolumen (Querschnitt) vergrößern. Ein guter Coach ist in der Lage das bestmögliche von seinem Schützling zu fordern und dabei die Regeln der Trainingslehre so zu beachten, dass ein ungewolltes Muskelwachstum in Form von Umfangveränderung ausbleibt. Umgekehrt ist es natürlich genauso einfach möglich Figurtraining und Muskelmassen-Aufbau zu betreiben wenn man die Trainingsinhalte speziell darauf ausrichtet. Somit besteht für jeden Trainierenden durch Verschiebung der Inhalte die Möglichkeit Körperstrukturen optisch zu verändern, oder weitestgehend im ursprünglichen Zustand zu belassen. Fakt ist jedoch, dass alle angewandten Trainingsformen eine Aktivierung des Stoffwechsels/ Fettstoffwechsels zur Folge haben. Wichtig ist, dass die meisten von mir vermittelten Bewegungsformen ganzheitlich, funktionell und natürlich sind. Bewegungsformen und Bewegungsmuster, die über Jahrtausende vermittelt und automatisiert wurden. Laufen, Springen, Drücken, Ziehen, Heben, Schieben und weitere Grundformen sind Anforderungen an den Organismus die schon seit der Steinzeit zur Bewältigung des Alltages notwendig sind. Ein klassisches Fitnessstudio ist hier in seltensten Fällen als Unterstützung notwendig. Übungen müssen so einfach und praktikabel wie irgend möglich sein und dennoch ein Höchstmaß an Effektivität versprechen.